Category Archives for Praxis Marketing News

Suchmaschinenoptimierung für Zahnärzte 2018

Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung für einen Zahnarzt ist es, kostenlose Besucherströme auf die eigene Website zu lenken und darüber Neupatienten zu gewinnen. Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO = Search Engine Optimization) für Zahnärzte müssen eine ganze Reihe von Faktoren berücksichtigt werden.

Suchmaschinenoptimierung für Zahnärzte 2016

Zunächst möchten Sie als Zahnarzt für den Begriff “Zahnarzt” oder “Kieferorthopäde” + Lokalität, also die Stadt oder der Stadtteil in dem Ihre Praxis liegt, weit vorne platziert sein. Dies schließt Elemente der lokalen SEO sowie das Google My Business Profil mit ein.

Darüber hinaus sollten Sie auch für Suchbegriffe positioniert sein, die Ihr Leistungsspektrum beinhalten: Implantologe, Endodontie, Parodontologe oder Bleaching. Auch diese Begriffe müssen mit einer Lokalität verknüpft sein, um wirksam mögliche Patienten aus der Region auf die Website zu leiten. Auf die jeweiligen Suchbegriffe wird durch Inhalte auf den Unterseiten abgezielt.

Wenn Sie überregional tätig sind, wollen Sie auch auf ihrem Fachgebiet als Experte wahrgenommen werden, z.B. im Bereich der Ganzheitlichen Zahnmedizin oder der Therapie der CMD.

In diesem Artikel behandeln wir die Vorgehensweise – Schritt für Schritt – wie die Website auf relevante Suchbegriffe optimiert wird. Dabei erklären wir folgende Punkte:

​Kostenloses E-Book

E-Book Online Marketing für Ärzte

* und Newsletter abonnieren

 

 

Keyword Recherche

Zuerst muss ermittelt werden, welche Suchbegriffe (Keywords) in Ihrem regionalen Umfeld überhaupt in Google gesucht werden. Suchen die Patienten eher nach Endodontie oder Wurzelkanalbehandlung oder einfach nur nach Wurzelbehandlung? Wird eher der Begriff Zahnarzt für Parodontologie oder Parodontologe in Ihrer Stadt gesucht. Dies ist wichtig, denn das bestimmt, welche Begriffe auf Ihrer Website verwendet werden, wie die Navigationselemente heißen und welche Begriffe in den Überschriften der einzelnen Seiten stehen.

Die Keywords werden nach Suchvolumen sowie der Konkurrenzsituation beurteilt. Das Suchvolumen einzelner Begriffe ist absolut gesehen nicht unbedingt entscheidend. Auch wenn die Analyse besagt, dass ein Suchbegriff lediglich 40 Mal pro Monat gesucht wird, sollte Sie das nicht abschrecken: Wird zum Beispiel der Begriff Parodontologe Bielefeld 40 Mal gesucht, dann werden auch ähnliche Suchanfragen wie Parodontologe in Bielefeld oder Zahnarzt Parodontologie Bielefeld, also die so genannten Longtail Keywords ebenfalls gesucht. Und wenn Sie Ihre Artikel richtig aufbauen, ranken Sie für semantisch verwandte Begriffe auch.

In dieser Phase suchen wir zunächst die möglichen Suchanfragen. Im nächsten Schritt beurteilen wir die Konkurrenz. Denn, es nutzt uns wenig, wenn wir einen tollen Suchbegriff mit hohem Suchvolumen wie Zahnarzt Berlin gefunden haben, die Konkurrenz dafür so stark ist, dass es nur mit sehr viel Aufwand möglich sein wird, dafür Spitzenpositionen zu erzielen. Es gibt über 3000 Zahnärzte in Berlin und Google bietet lediglich Platz für 10 organische Suchergebnisse auf der ersten Seite.

0% von 1600 Suchanfragen ist immer noch weniger als 10% von 340 Suchanfragen. Dafür macht es häufig Sinn auf Longtail Keywords zu setzen, die andere nicht im Blick haben. Für einen Zahnarzt aus Berlin Steglitz macht es daher eher Sinn auf Suchbegriffe die Berlin Steglizz oder nur Steglitz beinhalten zu setzen. Es erhöht auch die Conversion, also den Prozentsatz der Besucher, die dann auch tatsächlich zu Patienten werden.

Konkurrenzanalyse

Reputation

Zur Beurteilung der Konkurrenz verwenden wir verschiedene Indikatoren. Da sind zunächst einmal die Indikatoren, die die Reputation oder Autorität einer Website bewerten. Diese Indikatoren werden vor allem durch die Qualität und Quantität der Links, die auf eine Website verweisen, die sog. Backlinks, beeinflusst.

Das kann man vergleichen mit Autoren aus der Wissenschaft. Professoren, deren Fachbücher häufig zitiert werden, werden als Koryphäe auf ihrem Gebiet wahrgenommen. Jemand der nicht von anderen zitiert wird, ist unbedeutend. Genauso ist es mit Websites. Websites, die von thematisch relevanten Websites verlinkt werden, haben eine höhere “Authority” als Websites, auf die niemand verweist. Dabei zählt ein Link von einem etablierten Zahnmedizinportal oder der Website einer zahnmedizinischen Fakultät weitaus mehr als ein Link von der Website des lokalen Schreiners, der Ihre Rezeption gebaut hat.

Natürlich ist es einfacher von einer Website einen Link zu erhalten, als in einem Buch oder einer Fachzeitschrift zitiert zu werden. Daher war Suchmaschinenoptimierung lange Zeit auch im Wesentlichen mit Linkaufbau, vor allem dem manipulativen Erstellen von Backlinks gleichzusetzen.

Die Algorithmen der Suchmaschinen sind jedoch besser geworden und können Manipulationen immer besser feststellen.

Relevanz

Zum anderen wird die Konkurrenz auf Relevanz analysiert. Inwieweit hat die Konkurrenz auf den Top 10 Plätzen in Google ihre Inhalte auf das jeweilige Keyword (Suchbegriff) optimiert. Wenn Sie eine Unterseite Ihrer Website auf den Suchbegriff Wurzelkanalbehandlung mit Mikroskop Dortmund (danach wird tatsächlich gesucht) optimieren wollen, schauen Sie sich an, ob die Konkurrenten auch auf diesen Suchbegriff tatsächlich abzielen. Oder stehen sie lediglich wegen ihrer relativen Reputation unter den Top 10.

Onsite SEO

Nachdem man die Suchbegriffe ermittelt hat, gilt es, die eigene Website daraufhin entweder neu zu entwickeln oder die bestehende Website daraufhin anzupassen. Dies bezeichnet man als Onsite Optimierung, d.h. die eigene Website wird auf Suchbegriffe optimiert.

Dabei werden folgende Elemente berücksichtigt

  • Domain
  • Navigationsstruktur
  • URLs
  • interne Verlinkung
  • Title Tags und Descriptions
  • Überschriften
  • Bildattribute
  • Texte
  • LSI Keywords
  • ausgehende Links

Gerade auch der Title Tag und die Description spielen eine entscheidende Rolle, weil Google auch die “User Engagement” bewertet. Wenn Nutzer häufig auf Ihre Website in den Suchergebnissen klicken ist dies ein gutes Zeichen. Bleiben die Nutzer dann auch auf Ihrer Website und kommen nicht schon nach wenigen Sekunden zurück, ist auch dies ein gutes Signal für die Suchmaschine.

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie wir die Website einer Kieferorthopädin in Freiburg im Breisgau optimiert haben. Die Domain und die Website sind relativ jung und kann sich doch auf diesem hart umkämpften Markt durchsetzen. Zur Analyse der Konkurrenz verwende ich den Google Keyword Planner sowie MOZ Bar, eine Erweiterung für Chrome oder Firefox.

Chrome: https://chrome.google.com/webstore/detail/mozbar/eakacpaijcpapndcfffdgphdiccmpknp

Firefox: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/seo-toolbar-by-seomoz

Google My Business für Zahnärzte

Google My Business ist das Branchenverzeichnis von Google. Die Einträge werden bei lokalen Suchanfragen in der Google Suche sowie auf Google Maps angezeigt. Jeder niedergelassene Arzt hat in der Regel bereits ein My Business Profil. Google bekommt diese Daten von diversen Datenbankanbietern, die wiederum von den Kammern gefüttert werden.

Häufig hat der Arzt jedoch die Inhaberschaft dieses Profils nicht beansprucht. Eine Chance, die viele nicht nutzen. Denn jeder Arzt hat dadurch die Möglichkeit kostenlos seine Praxis im Google Universum zu präsentieren. Und das Google Universum ist groß. Die Inhalte werden in der Google Suche, auf Google Maps und Google+ gezeigt. Gerade vor dem Hintergrund, dass die meisten Smartphones auf Basis von Android (ebenfalls ein Google Produkt) laufen und mittlerweile über 50 % der Suchanfragen über Smartphones erfolgen, ist es wichtig auf dieser Plattform vertreten zu sein.

Geschickt gemacht können Sie lediglich durch Optimierung dieses Profils im sog. Local Pack noch über den organischen Suchergebnissen ranken. Wichtige Elemente sind dabei:

  • Titel, Kategorie
  • korrekte Adressdaten und Telefonnummer
  • Öffnungszeiten
  • Fotos
  • Link zur Website
  • Link von der Website zum Google My Business Profil
  • Bewertungen

Offsite-Optimierung Linkaufbau

Was passiert außerhalb Ihrer Website? Mit Off-site Optimierung ist vor allem der Linkaufbau gemeint, also Maßnahmen, die dazu führen, dass andere Websites auf Sie verlinken. Wenn Sie sich die Ratschläge der Internet Gurus anhören, werden diese Ihnen raten, regelmäßig ausgiebig Inhalte zu veröffentlichen, die sich soweit von der Masse abheben, dass sie automatisch Links anziehen. Aber gerade bei lokalen Dienstleistern wie Zahnärzte, die mehr oder weniger dieselben Leistungen anbieten, ist dies schwierig, ganz zu schweigen davon, dass die meisten Zahnärzte für das Schreiben von Artikeln sowieso keine Zeit haben.

Was ist eigentlich ein Backlink?

Synonym werden auch die Begriffe Links oder Verweise verwendet. Backlinks sind Verlinkungen von Websites, die auf die eigene Website verweisen. Ob man Links überhaupt braucht, hängt von der Konkurrenzsituation ab. Ein Zahnarzt aus Bad Orb kann schon auf der ersten Seite sein, wenn er das Wesentliche der Onpage Optimierung beachtet und sein Google My Business Profil gepflegt hat. Ein Zahnarzt im Zentrum von Düsseldorf muss mehr tun. Er kommt ohne externe Links nicht aus. Auch bei Backlinks gelten die beiden Kriterien Reputation und Relevanz.

Relevanz

Was steht im Ankertext. Der Ankertext ist der verlinkte Text. Man möge denken, es sein ideal, wenn im Ankertext immer auch der entsprechende Suchbegriff verwendet wird. Das wurde jedoch in der Vergangenheit manipulativ verwendet. Früher hat man dafür einfach Links von einer Vielzahl von Websites erstellt, die alle z.B. den Begriff Zahnarzt Berlin enthielten und dann auf die Zahnarztpraxis verlinkten.

Auch diese Manipulationen kann der Suchalgorithmus mittlerweile erkennen. Wenn ein hoher Prozentsatz der Links immer denselben Suchbegriff erhält, deutet dies auf Manipulation hin und wird mit Positionsverlust betraft. Deshalb sollte der Anker Text variiert werden.

Ausnahme: Der Suchbegriff ist in der Domain enthalten. Heißt Ihre Domain zum Beispiel Zahnarzt-Bielefeld.de wird Sie Google nicht dafür bestrafen, dass bei allen Links www.Zahnarzt-Bielefeld.de, http://Zahnarzt-Bielefeld.de, oder Zahnarzt-Bielefeld.de/kontakt automatisch der Haupt Suchbegriff enthalten ist.

Gerade deswegen sind sog. Exact oder Partial Match Domains immer noch gut für die Suchmaschinenoptimierung. Wie lange das noch zählt, wissen wir nicht. Auch sollten Sie jetzt nicht Ihre Domain ändern. Eine ältere etablierte Domain hat auch seinen Wert gerade im Bereich der Reputation.

Wollen Sie eine neue Website auf neuer Domain entwickeln, denken Sie über eine Keyword Domain nach!

Reputation

Nicht alle Links sind gleichbedeutend. Ein Link von der zahnmedizinischen Fakultät, einem Zahnmedizin Portal oder einem Fachzeitschrift haben eine höhere Bedeutung für Ihr Ranking als ein Link von der Website Ihres Webmasters. Im folgende zeoigen wir Ihnen, wie Sie herausbekommen, wer bereits auf Sie verlinkt hat und wie kraftvoll diese Links sind.

Wie gehe ich beim Backlinkaufbau für die Zahnarztpraxis vor?

Zu erst sollten Sie die Ist-Situation ermitteln. Von welchen Websites haben Sie bereits Links? Wie viele Links sind das? Wie ist die Qualität der Websites von denen die Links kommen. Häufig haben Sie bereits Links von lokalen Branchenverzeichnissen sowie aus Medizin-Portalen. Die haben jedoch die Konkurrenten in der Regel auch.

Wir analysieren dabei die Reputation (Authority) der Links sowie die Anzahl. Sie können das übrigens auch für Ihre Konkurrenz machen.

  • Anzahl der Links
  • Anzahl der verweisenden Domains
  • Indikator Pagerank MOZ Domain Authority oder Majestics Trust Flow

Wo bekomme ich Links her?

Ich beschränke mich hier auf die einfachen Methoden. Das sind vor allem Branchen- und Medizinportale. Dabei sollten Sie immer die gleiche Bezeichnung Ihrer Praxis verwenden, die identisch sein sollte mit der Bezeichnung in Ihrem Impressum und auf Ihrer Kontaktseite. Google kann damit die Daten abgleichen zwischen Ihrer Website, externen Websites und dem eigenen Datenbestand.

Um eine Prioritäten beim Linkaufbau zu setzen, macht es Sinn, die Portale nach der MOZ Domain Authority zu sortieren

Top 15 kostenlose Branchenportale

  • dmoz.org: Domain Authority 93
  • yelp.de: DA 81
  • dasoertliche.de: DA 78
  • klicktel.de: DA 77
  • gelbeseiten.de: DA 76
  • meinestadt.de: DA 74
  • stadtbranchenbuch.com: DA 72
  • branchen-info.net: DA 69
  • cylex.de: DA 68
  • 11880.com: DA 66
  • kennstdueinen.de DA: 64
  • goyellow.de: DA 61
  • yellowmap.de: DA 60
  • golocal.de: DA 59
  • city-map.de: DA 56

Top kostenlose Medizinportale

  • www.arzt-auskunft.de – Domain Authority 53
  • www.arztinfo24.de – DA: 27
  • www.gvd-aerzte.de – DA: 13

Top 5 bezahlte Medizinportale

  • Jameda.de Domain Authority 76
  • Imedo.de: DA 57
  • Sanego.de: DA 48
  • Docinsider.de: DA 48
  • esando.de DA 37

Weitere Links lassen sich durch die Produktion von Inhalten erhalten. Sie tragen zu Diskussion in Medizin Foren bei oder veröffentlichen Inhalte auf Medizinportalen oder Blogs.

Wenn Sie aus einem Beauty Blog über Bleaching schreiben oder in einem Mütter Blog über Karies im Kleinkindalter, sollten Sie nicht immer nur auf Ihre Home verlinken, sondern direkt auf die Unterseite in Ihrem Leistunsspektrum, wo es genau um dieses Thema geht. Das erhöht die relevanz des Links.

Fazit

SEO ist keine Aufgabe für Webmaster sondern für Redakteure. Haben Sie Suchbegriffe identifiziert, die für sie ranken können, müssen die Inhalte der Website entsprechend darauf ausgerichtet werden. Dies bestimmt die Struktur Ihrer Website und die Inhalte auf den Unterseiten (On-site Optimierung).

Bei hoher Konkurrenz, ist es ratsam, Links zur Website aktiv aufzubauen. Bei der sog. Off-site Suchmaschinenoptimierung für Zahnärzte sollten Sie zunächst sicherstellen, dass Ihre Praxis aus Branchenverzeichnissen und Medizinverzeichnissen verlinkt ist. Achten Sie dabei darauf, dass der Name Ihrer Praxis einheitlich bezeichnet wird. Erst wenn das nicht ausreicht, können Sie aktiv in Zahnmeidzinforen werden oder die Inhaber von Blogs und Themenwebsites, um Gast-Artikel zu veröffentlichen.

Sie brauchen Unterstützung bei den SEO Aktivitäten für Ihre Zahnarztpraxis, kontaktieren Sie uns unter info@hyr-marketing.com

​Kostenloses E-Book

E-Book Online Marketing für Ärzte

* und Newsletter abonnieren

Referenzen

Hier ein paar Ergebnisse unserer Kunden. Klicken Sie auf das jeweilige Suchergebnis!

Dr. Christian Lechelt

Suchbegriff: Diabetologe Berlin
Google Suchergebnis

Dr. Lars Karl, Soest

Suchbegriff: Hautarzt Soest
Google Suchergebnis

Dentia Praxis für Zahnheilkunde, Arnsberg

Suchbegriff: Zahnarzt Arnsberg
Google Suchergebnis

Dr. Koch & Partner Kinderzahnwelten, Herne

Suchbergriff: Kinderzahnarzt Herne
Google Suchergebnis

Dr. Katrin Weile, Dresden

Suchbegriff: Zahnarzt Dresden Neustadt
Google Suchergebnis

Kieferorthopädin Dr. Ann-Katrin Mall, Freiburg

Suchbegriff: Kieferorthopäde Freiburg
Google Suchergebnis

Bewertungsportale für Ärzte zum eigenen Vorteil nutzen

Im Zuge der Verbreitung der Sozialen Medien sind immer mehr Bewertungsplattformen für lokale Dienstleister und im Speziellen Portale zur Bewertung von Medizinern entstanden. Auf diesen Portalen können Patienten Ärzte nach bestimmten Kriterien bewerten und Kommentare schreiben.
Patienten nutzen diese Informationen bei der Auswahl ihrer Ärzte immer mehr. Amerikanische Studien (z.B. von Comscore) zeigen, dass mittlerweile über 90 % der Kunden ihre Dienstleister vor der Kontaktaufnahme googeln; und dazu zählen auch Ärzte. Das was sie zumeist als erstes finden sind neben der eigenen Website, das Google MyBusiness Profil sowie die die Einträge aus diesen Plattformen.

Als Arzt sollten Sie die wichtigsten Bewertungsplattformen beobachten und immer informiert sein, was über Sie geschrieben wird. Wir hören immer wieder von Ärzten, dass sie da nicht "mitmachen" wollen. Das ist überhaupt nicht die Frage. Sobald Sie ein zugelassener Arzt sind, erscheinen Ihre Daten auf diesen Plattformen automatisch, ob Sie es wollen oder nicht. Es geht darum, diese Plattformen zum eigenen Vorteil zu nutzen.

Das Problem bei diesen Plattformen ist, dass die zufriedenen Patienten sich in der Regel nicht die Mühe machen, ihren Arzt positiv zu bewerten. Es sind die wenigen unzufriedenen, die ihren Unmut öffentlich kundtun.


​Kostenloses E-Book

E-Book Online Marketing für Ärzte

* und Newsletter abonnieren

UND diese Kommentare stehen dann bei Google auf der ersten Seite, wenn ein möglicher Patient Ihren Namen googelt. All die hunderte oder tausende Patienten, die Sie erfolgreich über Jahre behandelt haben, sind nicht zu sehen, nur dieser eine unzufriedene Patient von vor 2 Jahren.

Diese negativen Bewertungen bekommen Sie auch nicht so einfach weg. Erst Anfang 2014 hat das LG Kiel eine Klage eines Arztes auf Löschung einer negativen Bewertung abgewiesen. Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Urteil.

Die einzige nachhaltige Methode, diese negativen Bewertungen loszuwerden, ist sie in einer Flut von positiven Bewertungen untergehen zu lassen!

Dazu bedarf es eines Prozesses in Ihrem Praxis-Alltag, der die Patienten dazu ermutigt, Ihre Praxis online zu bewerten. Sie können zum Beispiel nach Abschluss der Behandlung Ihren Patienten eine Email schreiben, mit dem Link zu Ihrem Profil auf einer der Plattformen (siehe unten) mit der freundlichen Bitte die Leistung Ihrer Praxis dort zu bewerten.

Noch einfacher geht es für Nutzer von Android Smartphones. Sie können zum Beispiel einen QR Code mit Link zu Ihrem Google MyBusines Profil an die Rezeption stellen. Android Nutzer sind automatisch bei Google eingeloggt und können in sekundenschnelle eine Bewertung abgeben.

Google MyBusiness ist eine wichtige Plattform, gerade auch aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung. Wir haben bereits hier und hier darüber geschrieben.

In diesem Artikel hier konzentrieren wir uns auf die deutschen Medizin Bewertungsportale, die Sie einsetzen können um mehr Patienten über das Internet zu gewinnen.

In der Regel ist der Basiseintrag auf diesen Plattformen kostenlos. Möchte man jedoch Bilder seiner Praxis veröffentlichen oder einen Link auf die eigenen Praxis Homepage eintragen, muss ein monatliches Abo gebucht werden.

Das mit diesen Plattformen gutes Geld verdient wird, zeigt dass neben den Internet Start-ups mittlerweile auch große Online Verlagshäuser wie Focus Online (mit Jameda) eigene Plattformen betreiben. Der Müller Verlag aus Nürnberg (Gelbe Seiten) hat mit Sanego, Imedo sowie Aezte.de eine ganze Reihe von Bewertungsplattformen erworben und bespielt damit auch die Arztsuche auf Spiegel Online.

Wenn Sie sich für einen Premium Eintrag entscheiden, sollten Sie auch die entsprechende Zeit investieren, dort Praxisinformationen und vor allem Fotos einzustellen.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Bewertungsplattformen, die jedoch weniger Besucher und eine geringere Domain Autorität haben. Auch die Stiftung Warentest hat 2011 die Arztsuchen unter die Lupe genommen, weitere Informationen dazu finden Sie hier...

Fazit

Sie sollten als Arzt nicht die Augen vor diesen Bewertungsplattformen verschließen, diese regelmäßig überwachen oder von einer Agentur überwachen lassen. Negative Bewertungen machen schnell die Kreise, ohne dass Sie irgendetwas davon mitbekommen.

Nutzen Sie zumindest eine dieser Plattformen aktiv. Ein Premiumkonto macht sich schnell bezahlt, wenn die ersten Patienten auf Grund der positiven Bewertungen zu Ihnen kommen. Sie sollten jedoch einen Prozess in Ihrer Praxis einführen, der die Patienten dazu ermutigt Bewertungen öffentlich abzugeben.


​Kostenloses E-Book

E-Book Online Marketing für Ärzte

* und Newsletter abonnieren

Warum ist ein Google+ Local Profil für einen Zahnarzt wichtiger als eine Facebook Page?

Bei den sozialen Netzwerken spielt Google+ immer noch eine unter geordnete Rolle. Die Internetnutzer teilen Inhalte bevorzugt auf Facebook und Twitter. Ein solche Verteilung der “Shares” bei den Share Buttons gehört zum Normalfall:

sharebuttons

Google+ ist jedoch mehr als eine Kopie von Facebook. Mit diesem sozialen Netzwerk versucht Google die Ergebnisse seines wichtigsten Produktes der Google Suche relevanter, ja menschlicher zu gestalten. Mit den Daten aus diesem Netzwerk kann Google genauer bestimmen, was den Nutzern gefällt und was ihnen einen Mehrwert bringt. Das ist das Ziel, denn dadurch wird der Service, den die Suche liefert, verbessert. Infolgedessen nutzen die Leute die Google Suche noch lieber und je mehr sie die Google Suche nutzen, umso mehr Umsatz macht Google über sein Adwords Programm.

Damit die Nutzer das Google+ Netzwerk auch tatsächlich einsetzen, hat Google es mit vielen Funktionen aufgepeppt: Man hat nicht nur Freunde sondern Kreise definieren: Freunde, Bekannte (wir Deutsche sind da etwas subtiler in der Definition), Geschäftspartner, etc. In Google+ ist auch der Dienst Google Hangouts integriert, über den man Videotelefonieren und sogar Telekonferenzen kostenlos organisieren kann.

Für Zahnärzte ist jedoch in erster Linie die Funktion Google+ Local relevant. Ursprünglich als Google Branchenverzeichnis gestartet, später dann mit Google Maps integriert unter dem Namen Google Places ist dieses lokale Branchenverzeichnis nun in die Soziale Plattform Google+ integriert und bietet vor allem für die Patienten die Möglichkeit, Ärzte zu bewerten. Googlen Sie einmal Zahnarzt und den Namen Ihrer Stadt und schauen Sie sich die Ergebnisse an!

Beispiel Zahnarzt Potsdam wird monatlich 880 Mal genauso in Google eingegeben. Schauen wir uns einmal die Ergebnisse an: Es gibt 5 wesentliche Bereiche auf der Ergebnisseite:

Zahnarzt-Potsdam---Google-Suche

1. Google Adwords oberer Bereich

Wer in diesem zartrosa hinterlegten Bereich steht, zahlt nicht dafür, dass er da oben steht, sondern erst, wenn der Nutzer auf die Anzeige klickt. Wer dort mit seinen Adwords Anzeigen positioniert ist, bezahlt nicht unbedingt mehr für die Klicks. Google belohnt qualitativ hochwertige Anzeigen mit dieser Position. Qualitativ hochwertig besdeutet vor allem, dass sowohl der Anzeigentextals als auch die Seite, auf die man nach Klick auf die Anzeige gelangt, relevant für das entsprechende Keyword sind. Google will den Nutzern, das liefern, was sie suchen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber, wie Sie sinnvoll Google Adwords für Ihre Zahnarztpraxis einsetzen:
Verschwenden Sie auch Geld bei Ihren Google Adwords Kampagnen?

2. Organischer Bereich

Zum organischen Bereich gehören die Ergebnisse aus dem Google Suchindex. Er wird nach der zweiten Position unterbrochen, durch die Ergebnisse aus Google+ Local. Darunter kommen die weiteren 4 organischen Suchergebnisse. Die Luft für organische Suchergebnisse ist dünner geworden. Ganz oben stehen die Gelben Seiten, die schwer zu schlagen sind. Es gibt also nur eine Position, für die man viel SEO Aufwand betreiben müsste, um dort hinzukommen.

3. Google+ Ergebnisse

Darunter kommen die Google+ Local Ergebnisse. Wenn Sie in den Gelben Seiten als Zahnarzt einen Eintrag haben, haben Sie meist automatisch einen Eintrag. Die Mehrheit der Ärzte nutzt diesen Eintrag nicht, momentan ist es noch relativ einfach hier eine gute Position zu bekommen. Weiter unten erkläre ich, wie es dazu kommt, dass diese Einträge an erster Stelle stehen. Diese Ergebnisse verlinken auf die Website und der rote Ballon auf die Position in Google Maps.

4. Google Map

Auf der Google Map sind die Standorte dieser Top 7 Zahnärzte eingetragen.

5. Google Adwords rechte Seite

Der zweite Google Adwords Block.

Wie komme ich unter die ersten Google+ Ergebnisse?

Schaut man sich nun die einzelnen Elemente dieser Ergebnisse an, gibt das bereits einen Hinweis, wie man seine Praxis für die lokale Suchmaschine von Google besser positionieren kann.
zahnarzt_potsdam_GooglePlus

Titel
Der Titel wird von der Website gezogen. Das ist in diesem Fall der Titel der Startseite der Praxis Website auf die verlinkt wird. Das bedeutet also die Homepage muss auf dieses lokale Keyword (Zahnarzt IhreStadt) optimiert werden. Es muss sichergestellt sein, dass das Profil in Google+ mit der eigenen Website verknüpft ist.

URL
Die URL der ersten Positionen enthält die Begriffe Zahnarzt Potsdam oder Zahnarzt. Das ist ein Kriterium, aber nicht das wichtigste. Auch wenn Ihre Website dr-xxx.de heißt, können Sie gute Ergebnisse erzielen.

Das Google My Business Profil
Wenn Sie im Branchenbuch eingetragen sind, haben Sie meist schon ein Profil, ohne dass Sie es wissen. Die Praxis an der ersten Position hat ihr Profil genutzt:

  • es wird verwaltet
  • es ist mit der eigenen Website verknüpft
  • es enthält Fotos des Praxis Teams und der Praxis
  • es hat positive Bewertungen
  • es hat die Öffnungszeiten eingetragen.

Sie müssen zuerst ihr bestehendes Profil für sich beanspruchen. Die Verifizierung läuft entweder über einen automatischen Telefonanruf an die Praxis, bei dem ein Zahlencode mitgeteilt wird, oder per Post. Sie können die Inhalte ergänzen, Fotos hochladen, Videos aus Youtube verknüfpen, Ihre Kontaktdaten aktualisieren, Öffnungszeiten ergänzen und einiges mehr. Wenn ihr Profil vollständig ist, bitten Sie Ihre Patienten um Bewertungen. Die Patienten müssen dafür einen Google Account haben. Die Bewertungen fließen jedoch nicht nur aus Google ein, sondern auch aus anderen Bewertungsplattformen wie docinsider.de, jameda.de oder qype.de. Manchmal kommt es vor, dass nur schlechte Bewertungen auftauchen. Die glücklichen Patienten sagen nichts, die wenigen Problemfälle reklamieren lautstark im Netz. Um dem vorzubeugen, sollten Sie aktiv Ihre glücklichen Patienten um positive Bewertungen bitten.

Tipp: Stellen Sie an der Rezeption ein Plakat mit einem QR Code auf. Android Nutzer haben automatsich ein Google Konto und können direkt mit ihrem Smartphone per QR Code Scan auf Ihrem Google Plus Profil eine Bewertung abgeben.

​Kostenloses E-Book

E-Book Online Marketing für Ärzte

* und Newsletter abonnieren

7 Tipps zur Verwendung von QR Codes in der Arzt Praxis

QR Codes sind ein immer beliebteres Marketing Instrument, das sich auch für Praxen sinnvoll einsetzen lässt. QR Code steht für Quick Response Code und wurde bereits im Jahr 1994 von dem japansichen Automobilzulieferer Denso zur Markierung von Baugruppen und Komponenten für die Logistik in der Automobilproduktion des Toyota-Konzerns entwickelt.

Seit es die Generatoren für QR Codes im Internet gibt, sieht man die QR Codes immer mehr auf Plakatwänden, Verpackungen, Türschildern und Broschüren. Sie erlauben mit Hilfe eines QR Code Scanners, die es als Apps für Smartphones gibt, auf einfache Art und Weise Informationen zu übertragen.

Einsatzgebiete für eine Arzt Praxis:

QR Code auf dem Praxisschild

Liegt Ihre Praxis in einer stark frequentierten Straße und ihr Praxisschild ist gut sichtbar, können Sie Passanten die Möglichkeit bieten, Ihre Kontaktinformationen einzuscannen. Dabei können Daten wie Praxisname, Adresse, Telefon Nummer, Email, Website und Öffnungszeiten mit einem Scan in das Kontaktverzeichnis des Nutzers übertragen werden.

Patienten Bewertung

Gerade, wenn man bei lokalen Suchanfragen (Zahnarzt + Stadt) auf den ersten Plätzen positioniert sein möchte, ist es wichtig ein komplettes Google Plus local Profil zu haben. Je mehr positive Bewertungen von den Patienten abgegeben wurden, um so höher Ihre Chance auf eine vordere Position. Sie sollten das nicht dem Zufall unterlassen und an der Rezeption einen QR Code aushängen: Per Smartphone QR Code Scanner können die Patienten auf Ihre Google Plus Seite gelangen und dort eine Bewertung abgeben.

Newsletter Registrierung

QR_Code_PMO_NewsletterAn der Rezeption können Sie ein Schild aufstellen, das die Patienten dazu einlädt, Ihren kostenlosen Newsletter Service zu abonnieren. Der auf dem QR Code hinterlegte Link verweist direkt zum Registrierungsformular.

Hier können Sie sich zum Beispiel für unseren Newsletter registrieren. Einfach mit einem QR Code Scanner auf Ihrem Smartphone einscannen. Sie gelangen automatisch auf ein Formular. Dasselbe können Sie auch Ihren Patienten anbieten!

Veranstaltung

Sie planen eine Patienten Veranstaltung und legen in der Praxis entsprechende Broschüren aus. Mit einem aufgedruckten QR Code können Sie interessierte Patienten direkt auf das Online Anmelde Formular leiten oder gar die Veranstaltungsdaten im persönlichen Kalender des Patienten auf seinem Smartphone speichern.

Visitenkarte

Natürlich sollte der QR Code auch nicht auf der Visitenkarte fehlen. Sie händigen die Karte aus, mit einem Scan sind alle Daten auf das Smartphone des Gegenübers übertragen. Oder Sie sparen sich gleich den Druck, speichern die Bilddatei des QR Codes auf Ihrem Smartphone und lassen diese gleich von Smartphone zu Smartphone übertragen und die Daten müssen nicht mehr per Hand eingetippt werden.

Soziale Medien

Sie möchten Ihre Patienten in Ihrer Praxis einladen, Ihrer Facebook Seite oder Ihrem Twitter Account zu folgen. Stellen Sie einen Aufsteller an die Rezeption und hängen Sie ein Poster mit dem QR Code ins Wartezimmer. Der Code verlinkt direkt auf die Facebook Page oder das Twitter Profil.

Umfrage

Warum nicht die Wartezeit sinnvoll nutzen. Laden Sie Ihre per QR Code Ihre Patienten ein Ihre Online Umfrage zur Patientenzufriedenheit direkt per Smartphone auszufüllen. Der Link zur Umfrage steckt im QR Code, den Sie als Plakat im

Hinterlassen Sie einen Kommentar, wie Sie QR Codes einsetzen!

QR Code Generatoren
ZXing Project 
Dlivr 
Azonmedia